Doppelböden

PTS

PTS


Die standige Erweiterung der technologischen Ausrustung und der Anlagen an den Arbeitsplatzen (Stromnetze, Telefonnetze, Informatiknetze, Heiz- und Klimaanlagen) und das Streben nach der operativen Optimierung und dem Wohlbefinden der Arbeitskrafte haben zu einer schnellen Verbreitung der Doppelboden gefuhrt, unter denen man die Kabel und Leitungen frei unterbringen und verschieben kann.



PTS ist ein professionelles Doppelbodensystem fur den Innenbereich „Made in Mirage“
 



PTS ist besteht aus einem erhohten Fußbodensystem auf Metallgestellen mit aufliegenden, abnehmbaren Modulen, das einen Hohlraum fur die Unterbringung der Anlagen schafft.
Die primare Besonderheit dieses Systems ist die Funktionalitat, da man ohne jegliche Eingriffe am Mauerwerk auf die Anlagen zugreifen und sie bearbeiten kann, was unbestreitbare Zeit- und Verwaltungskostenersparnisse mit sich bringt.
PTS besteht aus zwei Hauptteilen: den Platten und dem Untergestell. Die Platte besteht aus einem Untergrund und der Verkleidungsplatte aus Feinsteinzeug, die die Trittflache bildet und asthetische Vorzuge bietet sowie im Lauf der Zeit unverandert und bestandig bleibt. Das Untergestell dient zur Stutzung der Trittflache und zur Ubertragung der darauf einwirkenden Belastungen auf den unterliegenden Estrich. Da die Platten trocken montiert werden, das heißt, ohne Verwendung von Klebern, kann man bei einer Veranderung Eingriffe an jeder Platte des Fußbodens ausfuhren. Außerdem besteht die Moglichkeit, spater alle Bestandteile in anderen als den anfanglichen Ambienten wieder zu verwenden. Die Installationsart der Platten garantiert außerdem eine Entsorgung des Altbodens, der die Umwelt nicht belastet.


Warum sollte man sie wählen? Die Vorteile der technischen Doppelböden für den Innenbereich

  • Flexibilität: Das architektonische Projekt kann von dem der Anlagen unabhängig sein.
  • Bequemlichkeit: Die Einsichtnahme und Reparatur der Anlagen kann jederzeit erfolgen, ohne dass eine Demolierung nötig sei.
  • Vielseitigkeit: Er kann auch auf einem bereits bestehenden Fußboden verlegt werden.
  • Wiederverlegbarkeit: Jede Platte kann in anderen als den anfänglichen Ambienten wieder verwendet werden.

 


Bestandteile des Doppelbodens
 

1. Obere Feinsteinzeugverkleidung

Die obere Verkleidung ist aus Feinsteinzeug von Mirage und kann in den verschiedenen produzierten Ausfertigungen verwendet werden, um für jede Situation die beste Lösung zu garantieren. Das Feinsteinzeug wird mit der Kernstruktur verbunden. Die so erhaltene Platte wird mit einer Aufweitung von ungefähr fünf Grad nach innen und unten geschliffen. Dieser Vorgang ist notwendig, damit die Platten bequem verlegt oder entfernt werden können. Dank des gleichzeitigen Schliffs der Feinsteinzeugplatte gemeinsam mit der Kernstruktur erzielt man sehr genaue Seiten, dank denen man Kanten mit geringen Abmessungen verwenden kann, weshalb sie unauffällig, aber sehr wirksam für den Schutz der Platte sind und die verschiedenen Platten zusammenhalten. Neben dem Format 60×60 können Platten in verschiedenen Formaten erzeugt werden: 45×45, 30×60, 60×120, 30×120 und 90×90.



2. Strukturkerne

Der strukturelle Kern ist der Basisträger, auf welche der Oberbelag aus Feinsteinzeug geklebt wird. Mirage verwendet drei Gruppen von Produkten, um unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen.

A Spanplatte Die Trägerplatte aus Spanholz besteht aus Holzfasern, Harzen und Bindemittel, die einmal vermengt zu hochdichten Platten gepresst werden. Mirage verwendet nur Spanplatten mit hoher Dichte 720 kg/m3 und mit niedriger Formaldehyd- Emission. Die Stärke der Spanplatte beträgt 38 mm, die verbunden mit der Feinsteinzeugplatte eine endgültige Plattenstärke von 48 mm ergibt. Sobald die Keramikplatte an die Trägerplatte geklebt ist wird sie geschliffen und erhält einen Kantenschutz aus selbstlöschendem Kunststoff. Die Spanplatten haben eine Feuerfestigkeit die den aktuellen Vorschriften entspricht und weisen die Brandschutzklasse 1.

B. Calciumsulfat: Die Trägerplatte aus Calciumsulfat ist wasserfrei, mit organischen Fasern verstärkt, ohne Asbest und ohne toxische Materialien. Sie vereint hohe Festigkeit und ausgezeichnete Schallabsorption, wodurch sich der Trittschall reduziert. Aufgrund ihrer Eigenschaften ist sie langlebig und stabil. Die Gesamtstärke der fertigen Platte liegt bei etwa 40 mm. Nach dem Ankoppeln der Trägerplatte an den Oberbelag wird die gesamte Platte geschliffen und erhält einen umlaufenden Kantenschutz aus selbstlöschendem Material. Anschließend wird die Oberfläche abgeschrägt. Die Techniker der Abteilung Engineering von Mirage empfehlen die Art von Sulfat und die entsprechende Stärke der Träger, welche am besten für die spezifischen Bedürfnisse der Kunden geeignet sind. Mirage verwendet Sulfate in verschiedenen Stärken und Dichten je nach kundenspezifischen Anforderungen.

C. Evoluzione I: Die Trägerplatte Evolution stellt die letzte Neuheit in der Familie der Doppelböden dar. Das Trägermaterial hat eine Stärke von 17 mm und wird in Italien von Mirage gefertigt. Diese Platte ist ideal für Bedingungen, bei denen andere Arten von Trägern Schwierigkeiten hätten, wie z. B. bei besonderen Bedingungen der Feuchtigkeit, bei geringer möglicher Aufbauhöhe, bei anspruchsvollen Lasten. Die fertige Platte, d.h. die Trägerplatte ist mit der Oberbelagplatte aus Feinsteinzeug verklebt, erreicht eine Gesamtstärke von nur 27 mm. Sobald die Keramikplatte auf die Trägerplatte geklebt ist wird diese geschliffen und erhält einen Kantenschutz aus selbstlöschendem Kunststoff. Ihre hohe Dichte von 2400 kg/m3 und die Besonderheiten dieses Materials verleihen dem System absolute Formstabilität.
 



3. Unterbelag

Der Unterbelag variiert in Abhängigkeit der Art der verwendeten Basisträger: bei Spanplatten ist der Unterbelag im Allgemeinen aus Aluminium oder Melamin, bei Calciumsulfatplatten besteht der Unterbelag in der Regel aus transparenten Primern oder Aluminium (letztere nur auf Anfrage). Verwendet man Evolution Platten ist kein unterer Schutz notwendig.



4. Umlaufender Kantenschutz

Jede Platte für Innenbereiche wird an der Kante rechteckig mit einem Neigungswinkel von 4 ° gearbeitet und erhält anschließend einem Kantenschutz aus selbstlöschendem Kunststoff. Der flexible Kantenschutz mit einer Mindeststärke von 0,4 mm bis 0,6 mm, je nach Platte, bedeckt die gesamte Höhe der Platte und sichert die Verbindungsstelle zwischen den Modulen, während das System weiterhin inspizierbar bleibt. Die Besonderheit unserer Platten ist die sehr schmale Fuge, die dem fertigen Fußboden eine hohe Ästhetik verleiht, oft höher als bei herkömmlichen Böden. Die Kanten werden farblich auf das Oberflächenfinish der Platten abgestimmt geliefert.



5. Struktur

Beim Doppelboden ist die Struktur der Teil, der über den Untergrund gelegt wird, einen Hohlraum ausbildet und den Doppelboden auf die endgültige Höhe bringt. Diese Struktur stellt das tragende Element des Doppelbodens dar und besteht aus vertikal verstellbaren Füßen sowie aus Querverbindungen. Die Metallstrukturen sind aus verzinktem Stahl gefertigt und können für Aufbauhöhen von 60 mm bis über 1 Meter verwendet werden. Sowohl die Köpfe der Füße als auch die Querträger werden mit nicht leitendem Kunststoffmaterial mit Anti-Dröhn- Effekt und Staub-Schutz abgedichtet. Auf Wunsch kann diese Dichtung auch aus leitfähigem Material hergestellt werden, für Umgebungen, in denen diese Eigenschaft ist notwendig ist.

_Basis: Die Basis besteht aus einer gestanzten und gerippten Scheibe aus Stahlblech, die an einen Gewindebolzen geschweißt wird. An der Basisscheibe befinden sich Löcher, welche die Montage der Stütze am Untergrund unter Verwendung eines speziellen Klebstoff oder Dübel erleichtert. Alle Bauteile der Basis sind verzinkt. Mirage bietet drei verschiedene Arten von Basen an, je nach Anforderung der Kunden, die im Durchmesser, in der Stärke und in der Form variieren.

_Kopf: Der Kopf besteht aus einer formgestanzten Platte aus Stahlblech. Die Platte ist an eine Mutter angeschweißt, die zur Höhenregulierung an den Gewindebolzen der Basis geschraubt wird. Auf die Kopfscheiben werden mit einer geeigneten dazwischen liegenden Dichtung die Platten des Doppelbodens gelegt. Alle Bauteile des Kopfes sind verzinkt. Mirage bietet verschiedene Arten von Köpfen an, je nach Anforderung der Kunden, die im Durchmesser, in der Stärke und in der Form variieren.

_Querträger: Die Querträger haben einen Querschnitt in “U”-Form und sind aus verzinktem, gepresstem Stahl in einer Stärke von 1 mm hergestellt. An der Seite befinden sich Versteifungsrippen; geeignete Vorsprünge erlauben eine einfache mechanische Kopplung der Kopfplatte und des Querträgers. Diese Kopplung kann mit verzinkten Schrauben mit 3,9 mm Durchmesser gesperrt werden. Mirage bietet verschiedene Arten von Querträger an, je nach Anforderung der Kunden, die in der Höhe, in der Stärke und in der Form variieren.

La struttura tubolare è un particolare tipo di supporto indicato per portate molto elevate. Si compone di colonnine speciali, regolabili, progettate per ospitare traversi di sezione rettangolare passanti sopra la testa della colonnina e fissati ad essa attraverso viti filettate. I traversini scatolati in acciaio zincato a sezione chiusa di 50×25 mm sono dotati di guarnizione adesiva con funzione antipolvere ed antirombo. Questo particolare tipo di struttura trasmette il rumore generato dall’utilizzo del pavimento. Per attutire il rumore trasmesso al piano inferiore, ed attenuare in parte il rumore riflesso, si utilizzano quadrotte di 100 mm x 100 mm di materiale fonosmorzante in gomma o in sughero, di spessore da 3 mm a 10 mm. Tali sistemi, forniti su richiesta e dietro uno specifico calcolo acustico fornito dal committente, rendono il pavimento sopraelevato più confortevole mantenendone invariate le caratteristiche tecniche.



6. Zubehör

Eine Reihe von Zubehör ergänzen das Doppelbodenangebot, um unterschiedlichste Anforderungen zu erfüllen: Saugnäpfe für das Heben von einzelnen Platten, Zubehör für die Verlegung der Struktur einschließlich der Dübel zur Befestigung der Füße, Schrauben zur Befestigung der Struktur, Klebstoff für das Ankleben der Füße, zusätzliche Strukturen zum Befestigen der Füße am Boden oder an der Wand. Schließlich Zugangsrampen, Treppen und Aluminiumbelüftungsgitter.



Portfolio



Analyse zum Vergleich verschiedener Systemlösungen

Allgemeine technische Vorschriften (ausgenommen Platten Evoluzione)

  • Räume mit folgenden Eigenschaften sind für die Montage des Doppelbodens geeignet:
    Geschlossene, vor eindringender Feuchtigkeit geschützte Räume mit folgenden Bedingungen:
    Temperatur: mindestens 10° C – höchstens 35° C
    Relative Feuchtigkeit: mindestens 45% – höchstens 75% 

     
  • Die Begrenzungswände müssen hart sein und Stößen bis zu 30 kgf standhalten.