XGONE

Endless possibilities


Um die persönliche Gestaltung während des Zusammensetzens anzuregen, wurde eine Farbpalette mit zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten gewählt. Jeder Farbton ist in drei verschiedenen Modulen erhältlich, die so gewählt wurden, dass man besonders abwechslungsreiche farbliche Aneinanderreihungen und Kombinationen umsetzen kann. Es wurden verschiedene Typologien entwickelt - von den reguläreren bis zu denen mit einer zufälligen Wirkung, von den wenigen Modulen und Farben bestehenden bis hin zu den komplexeren mit zerklüfteten Farben - wobei für jede einzelne die Gestaltungsmatrizen herausgefunden wurden, die einen bei der Verlegung der Verkleidungen anleiten werden.
 


Es handelt sich um eine Kollektion, die sich für den Einsatz sowohl in großen Gewerbebereichen als auch in häuslichen Umgebungen sowohl an der Wand als auch auf dem Fußboden eignet.
 

 

Wie entstand Xgone

 

 

Javier Deferrari und Lavinia Modesti begegnen einander in Mailand und gründen zwölf Monate später in Florenz das Studio DEFERRARI+MODESTI.
Lavinia ist Italienerin. Javier stammt aus Argentinien. Aufgrund Ihrer Backgrounds haben sie komplementäre Eignungen für die Planung, da sie in einigen der besten Architekturstudio Europas ganz unterschiedliche Erfahrungen sammeln konnten.

Sie lieben es, beim Planen von einer Skala zur nächsten, von der Architektur zur Gestaltung und von der Grafik zum Design zu springen und dabei ihren Kultur-, Fertigkeits- und Wissensschatz zu vereinen.