Mit diesem Blog möchten wir Recherchen und Anregungen aus der Welt der Fußböden in all seinen Aspekten einholen, denn die Komplexität und der Reiz dieser Welt, die aus Technologie, Handwerk, Design, Kreativität und vielem mehr besteht, hören nie auf, uns zu überraschen… und werden garantiert auch Sie überraschen.

Lassen wir Gianluca Carraro, den Sieger von Restile 2015, zu Wort kommen

Mittwoch 20 Mai 2015
Marketing Mirage
Written by
Marketing Mirage

Wir sitzen Gianluca Carraro gegenüber, dem Sieger von Restile 2015, ein junger Designer und ehemaliger Student der Technischen Hochschule in Mailand. Wir haben versucht, gemeinsam mit ihm seine Inspirationen und Bezugspunkte herauszufinden, um den Werdegang eines Projekts, das deutlich seine Faszination für den Orient widerspiegelt, besser zu verstehen.

So heißt der von Gianluca Carraro entworfene Vorschlag Sashiko. Mit diesem Ausdruck wird in der japanischen Tradition eine Technik für die Verstärkung bezeichnet, die normalerweise für die Reparatur von verschlissenen Stellen an der Kleidung durch den Zusatz von Flicken oder einfach zu Dekorationszwecken verwendet wird.
Es handelt sich in jeder Hinsicht um eine meisterhafte Ausdrucksform des Handwerks, mit der man ein wahres Patchwork gestalten kann.

Die unregelmäßige Strichlierung, die zarten Muster und die Einfachheit und die raffinierte Handschrift definieren einen Vorschlag, bei dem jedes Modul eine unterschiedliche Stoffnuance wiedergibt, die scheinbar nach dem Zufallsprinzip kombiniert wird.
Die alte Kunst einer Tradition aus dem Westen, der Keramik, begegnet dieser östlichen Tradition durch die konkrete Umsetzung eines Planungskonzepts, das die Jury aufgrund der „interessanten Fähigkeit, den Stoffeffekt anhand der Entwicklung eines Vorschlags, der keine Nachahmung darstellt, in eine Materialversion zu verwandeln“ überzeugen konnte.

Was genau hat uns Gianluca Carraro erzählt? Sehen wir uns gemeinsam das Interview mit ihm an.