Mit diesem Blog möchten wir Recherchen und Anregungen aus der Welt der Fußböden in all seinen Aspekten einholen, denn die Komplexität und der Reiz dieser Welt, die aus Technologie, Handwerk, Design, Kreativität und vielem mehr besteht, hören nie auf, uns zu überraschen… und werden garantiert auch Sie überraschen.

Restile 2015, das letzte Interview

Donnerstag 16 Juli 2015
Marketing Mirage
Written by
Marketing Mirage

Unsere den wichtigsten Teilnehmern an Restile, dem Wettbewerb, dank dem wir die jungen Talente des Industrial Designs und der zeitgenössischen Architektur entdecken und kennenlernen konnten, gewidmete Interviewreihe endet mit dem Beitrag von Francesco Costacurta. Wir haben uns ein wenig Zeit genommen, um das Projekt von Francesco - Pompei 2.0 - aus der Nähe zu betrachten, das die Jury aufgrund seines symbolischen Wertes, aber auch mit seinem originellen Ansatz an das Konzept und den Umgang damit überzeugen konnte.

Woher stammt die Inspiration zu diesem innovativen Keramikkonzept? Der historische Bezug ist offensichtlich, der Ansatz aber alternativ: Asche als Dekorelement, das die Oberflächen und typischen Alltagsgegenstände bedeckt und so ihre tatsächlichen Umrisse verbirgt. Diese Symbole für das zeitgemäße Leben treten an die Stelle der traditionellen Dekorationsmuster und entwerfen eine neue, unvorhersehbare Ästhetik voll Überraschungen.

Was hat uns Francesco Costacurta erzählt?
Wir sind von seinen Studien ausgegangen, weil der junge Gymnasiast ausgerechnet auf den Schulbänken eine große Leidenschaft für das künstlerische Zeichnen entwickelt hat. Während er dieser Leidenschaft nachgeht, findet er auf Anraten eines Lehrers den Weg zum Innendesign.
Und was war danach? Welche Erfahrungen haben zu seiner Ausbildung beigetragen und wie hat sich sein Stil entwickelt?

Entdecken wir es im Interview!