Mit diesem Blog möchten wir Recherchen und Anregungen aus der Welt der Fußböden in all seinen Aspekten einholen, denn die Komplexität und der Reiz dieser Welt, die aus Technologie, Handwerk, Design, Kreativität und vielem mehr besteht, hören nie auf, uns zu überraschen… und werden garantiert auch Sie überraschen.

Restile 2015, unsere Interviews mit den Teilnehmern gehen weiter

Donnerstag 28 Mai 2015
Marketing Mirage
Written by
Marketing Mirage

Unsere Gesprächspartner sind diesmal Elisa Lo Castro und Cristian Gentile, die mit einem besonders interessanten Projekt am Contest Restile teilgenommen haben, das sich die Inspiration in der Arbeit des japanischen Künstlers Chiharu Shiota geholt hat. Seine Installationen, wahre gestalterische Texturen, wurden durch ein sorgfältig ausschließlich von Hand geflochtenes Geflecht aus unzähligen Wollfäden gefertigt. Es handelt sich um dunkle Gewirre, beinahe unwirkliche Erscheinungen, die der Besucher durchläuft, während er von einem dichten Netzwerk eingehüllt wird, das nach und nach zu einem Erlebnis für den Tastsinn und das Gefühl für die Dimensionen wird.

Die Idee hat Form angenommen und wurde konkret in einer Kollektion umgesetzt, Penelope, die mit einem Effekt aus Texturen mit einem dichten Gewebe vorgeschlagen wird. Auf den Oberflächen aus Feinsteinzeug entstehen weiche Lichtspiele, die die reine Grafik des Musters enthüllen. Als Form wurde das vielseitige Quadrat gewählt, das sich für zahlreiche Einsatzarten eignet, aber gleichzeitig perfekt ist, um einen Kontrast zur Schroffheit der Dekoration zu bilden und verschiedene modulare Kombinationen zu ermöglichen.

Elisa Lo Castro und Cristian Gentile haben das Wort
Beide sind von der Arbeit der Projektstudien fasziniert, die dazu neigen, die Materialverschwendung auf ein Mindestmaß zu reduzieren, ohne auf die ästhetische Perfektion zu verzichten. Gleichzeitig schätzen sie eine Herangehensweise in der Architektur, die die örtlichen Ressourcen für die Errichtung von Gebäuden mit geringem Energieverbrauch nutzen. Ein Weg, den man sicher gehen muss, um neue Formen, Materialien und Stile, die nur darauf warten, geboren zu werden, ins Leben rufen.

Aber wo holen sie sich die Inspirationen und Ideen her? Entdecken wir es im Interview!