Mit diesem Blog möchten wir Recherchen und Anregungen aus der Welt der Fußböden in all seinen Aspekten einholen, denn die Komplexität und der Reiz dieser Welt, die aus Technologie, Handwerk, Design, Kreativität und vielem mehr besteht, hören nie auf, uns zu überraschen… und werden garantiert auch Sie überraschen.

Eingebaute Schwimmbecken mit Überlaufrinne oder Skimmer. Was sind die Vorteile?

Donnerstag 16 Juni 2016
Marketing Mirage
Written by
Marketing Mirage

Wenn man beschließt, ein Schwimmbecken im Garten zu installieren, muss man normalerweise auf eine lange Liste an Fragen antworten, auf die es jeweils eine große Bandbreite an Antworten gibt, die wiederum bedeutende Auswirkungen auf alle Aspekte der Installation des Beckens und seine Wirkung auf die gesamte Umgebung haben.

Die erste Frage betrifft normalerweise die Wahl des Wasserrückführungssystems zwischen den erhältlichen Arten, insbesondere zwischen dem Skimmersystem und dem mit Überlaufrinne, da es sich generell unter anderem auch auf die Struktur und die Auswahl des Fußbodens auswirkt.

Im Detail kann man zwischen zwei Wasserrückführungssystemen unterscheiden:

 

Das System mit Skimmer ist das klassische System, bei dem die Wasserfläche 10-15 cm (4"-6") unter dem Beckenrand liegt, der mit einer einfacheren Filteranlage versehen ist.

 

Die Überlaufrinne – oder finnische Rinne – ist ein System, bei dem das Wasser über den Schwimmbeckenrand läuft, in einer Rinne gesammelt und mit einer komplexeren, strukturierteren Filteranlage filtriert wird.

Wählt man das Skimmer-System, hat man eine traditionelle Filteranlage, die einfacher zu installieren und daher auch kostengünstiger ist, während man bei der Wahl einer Überlaufrinne eine bessere optische Wirkung erzielt, da das Schwimmbecken wie eine natürliche Fortsetzung des Gartens und der Umgebung aussieht.

Klarerweise erhält man je nach der Wahl des einen oder des anderen Systems ziemlich unterschiedliche Situationen, sowohl in rein technischer Hinsicht als auch bezüglich des Aussehens.

Entscheidet man sich für die Verwendung des 20 mm dicken Feinsteinzeugs Evo/2E für die Verkleidung der Schwimmbeckenumgebung, ist die Auswahl der verschiedenen Wasserrückführungssysteme kein Hindernis mehr bei der Auswahl des Fußbodens, den sie in Ihrem Garten verlegen möchten.

So gibt es eine breite Auswahl an Evo/2E-Platten, die man perfekt an alle Rückführungssysteme und Beckenränder anpassen kann. Außerdem kann man dank der großen Vielfalt an Formteilen - einem weiteren Plus von Evo/2 - komplett koordinierbare und individuell gestaltbare Projekte schaffen und so in jeder Hinsicht perfekte Schwimmbecken erzielen.